Wirtschaftsvergehen

85 Menschen besitzen so viel wie 4.000.000.000

Wie in Davos das 1914-Remix-Feuer geschürt wurde

Das Bruttoinlandsprodukt der USA ist mit ca. 15 Billionen Dollar nur ein Bruchteil dieser gigantischen Zahlen. Entsprechend ist der Einfluss des Parlaments, der Regierung oder des Präsidenten auf die Geschicke des Landes oder der Welt nur ein Bruchteil der Macht, die der Finanzsektor hat und auch einsetzt.

Seit den 70er Jahren bestimmt die Denkfabrik Brookings die Politik der US-Regierung. Jetzt schreibt sie: „Die Billionen-Dollar-Kriege nach 9/11 haben die Kluft zwischen Einnahmen und Ausgaben vergrößert, die

Rezession 2007 – 2009 und die Finanzkrise ausgelöst, aber die Märkte vormaliger Schurkenstaaten für uns geöffnet.“ Die US-Staatsverschuldung ist von 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf über 100 Prozent des Bruttoinlandsprodukts gestiegen.

Professor Linda Bilmes von der Kennedy School der Harvard University meint, dass die Kriege in Afghanistan und dem Irak für fast die Hälfte des US-Defizits verantwortlich sind und hält es für wahrscheinlich, dass sie den Untergang der Weltmacht besiegeln.

Es ist der Politik nicht gelungen, den Handel mit Derivaten wirksam einzudämmen. Der New Yorker Ökonomieprofessor Nouriel Roubini hat die Finanzkrise von 2008 präzise vorausgesagt. Unsere Zeit bezeichnet er jetzt als „goldenes Zeitalter der Ungleichheit“. So wie vor einem Jahrhundert destabilisiert auch der heutige Turbo-Kapitalismus die Welt und könnte ein ähnliches Hineinschlittern in einen großen Krieg bewirken, wie vor hundert Jahren.

Im Januar 2014 hat der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe in Davos Öl in das 1914-Remix-Feuer gegossen und vor vergleichbaren geopolitischen Spannungen gewarnt. Der Untergang der Weltmacht stärkt die zentrifugalen Kräfte und erhöht die Risiken. Was aus China wird, wissen wir noch nicht. Die Finanzmächtigen aber haben unabhängig von aller staatlichen Anbindung oder Loyalität ihre Herrschaft konsolidiert. Die Macht der Finanzmärkte hat sich die Politik fast überall unterworfen.

Wollen Sie Herr des Geschehens werden, das Sie betrifft? Wollen Sie das Schicksal Ihres Unternehmens unabhängig von Banken und im engen Schulterschluss mit der Belegschaft bestimmen? Buchen Sie einen firmeninternen BUSINESS REFRAMING Kurzworkshop. In drei Stunden erfahren und erleben Sie, welche Potenziale in Ihrem Unternehmen stecken, von denen Sie bisher noch nichts geahnt haben: Information >>>
1 0
Gefällt mir
Drucken
An Freunde senden
Zum Newsletter anmelden
Veröffentlicht am von Prof. Wolfgang Berger, Leiter des BUSINESS REFRAMING Instituts Karlsruhe

Charisma-Training 31.3.-02.04.2017
Karlsruhe
Business-Reframing Charisma-Workshop Informationen & Anmeldung >>>