Artikel mit dem Stichwort "Barack Obama"

Die Strippenzieher im Hintergrund drohen

Ein Machtkampf unterhalb der täglichen Medienberichterstattung

„Unser Einfluss geht nicht allein auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten zurück, sondern ist das Resultat unzähliger Interaktionen und Arrangements, Beziehungen zwischen Militärs, Diplomaten, Geheimdienstagenten, Entwicklungshelfern und anderen. Bei der Aufrechterhaltung der Ordnung und der Verbreitung von Wohlstand auf der Welt macht uns eine Kontinuität unterhalb der täglichen Medienberichterstattung zu dieser unverzichtbaren Nation. Das wird so weitergehen.“ Weiterlesen »

Rubrik GLOBAL REFRAMING
Stichworte , , , , , , , , , , , , , , ,

Das jüngste Weltgericht

Sigmar Gabriel wird sich gegen Cecilia Malmström nicht durchsetzen

Am 4.6.2014 erklärt Präsident Barack Obama in der Militärakademie West Point, wie die USA Weltmacht bleiben wollen: Den Job privater Söldnerarmeen übernehmen „Umsturz-Hedge-Fonds“ auf Renditebasis. Europäische Sozialdemokraten wollen diese Pläne des Finanzsektors mit Handelsgerichtshöfen erschweren. EU-Kommissarin Cecilia Malmström bezweifelt, dass das erreichbar ist. Am 24.9.2014 benennt Obama vor der UN-Vollversammlung die größten Übel der Menschheit: 1. Der „Islamische Staat“, 2. Die Seuche Ebola, 3. Russland. Der Umsturz wird bereits orchestriert. Weiterlesen »

Rubrik GLOBAL REFRAMING
Stichworte , , , , , , , , , ,

Die Machtspiele der Ohnmächtigen

Die Konzernschutzabkommen CETA, TTIP und TISA scheitern

Der schleichende Umsturz, mit dem der Finanzsektor sich Staaten unterwerfen will, wird nicht gelingen. Die Europäer erlauben es ihren Regierungen nicht, sie zu Knechten neuer Feudalherren zu machen. Die Lobbyisten des Finanzsektors haben legitime und sinnvolle Wünsche des Mittelstands in Abkommen verpackt, die Mittelständler zu Untertanen der Finanzoligarchie von London und New York machen. Unsere Unternehmer durchschauen das jetzt. Nach einer transatlantischen Krise wird sich Europa für eine Verbindung mit Russland öffnen. Weiterlesen »

Rubrik GLOBAL REFRAMING, Natur und Mensch
Stichworte , , , , , , ,

Zentralbanken mit ihrem geldpolitischen Latein am Ende

Hinter den Kulissen wird eifrig an der Rettung des Systems gearbeitet

bergerDie Kundenzeitschrift „Sparkasse“ des deutschen Sparkassenverbandes schreibt im Jahre 1891: „Die Ursache für das Sinken des Zinsfußes wird vorzüglich darin gefunden, daß die besonders rentablen Capitalanlagen großen Maßstabes heute erschöpft sind und nur Unternehmungen von geringer Ergiebigkeit übrig bleiben… Nur ein allgemeiner europäischer Krieg könnte dieser Entwicklung Halt gebieten durch die ungeheure Capitalzerstörung, welche er bedeutet. Weiterlesen »

Rubrik Natur und Mensch
Stichworte , , , , , , , , , , , , , ,